Verhandeln Sie erfolgreich

mit ihren Geschäftspartnern in Asien

  Yoko Schlütermann Sugiyama
ist nach einem Anglistik- und Pädagogikstudium in Tokio und nach einer
Tätigkeit als Leiterin des Instituts für Deutsch-Japanischen Beziehungen in
Düsseldorf heute Präsidentin der Deutsch- Japanischen Gesellschaft Dortmund.
Seit 1983 ist sie freiberufliche Übersetzerin/Dolmetscherin und leitet seit
1985 interkulturelle Seminare. Daneben ist Yoko Schlütermann Sugiyama für
japanische Printmedien tätig und ist Autorin des Buches „Verhandeln mit
japanischen Geschäftspartnern“. (Gabler Verlag, 2001).
 
  Ute Winkels
studierte Englisch, Geschichte und Modernes Japan und war nach einem zweijährigen Studien- und Arbeitsaufenthalt in Japan im Marketing der Firma C. Zeiss in Tokyo tätig. Fünfzehn Jahre war Sie Mitgesellschafterin für deutsch-asiatische Kommunikation asiakomm in Düsseldorf. Heute ist sie Asien Consultant bei d-asiacon, intercultural activities in Düsseldorf. Ute Winkels hat in verschiedenen Zeitschriften Artikel zum Thema deutsch-japanische Beziehungen veröffentlicht und ist Autorin des Buches "Verhandeln mit japanischen Geschäftspartnern"(Gabler Verlag, 2001). Bis 1996 war sie Lehrbeauftragte für Japanisch an der Fachhochschule Düsseldorf.
 
  Werner Schmitz
Unser Spezialist für Japan, Korea, Taiwan, Singapur war von 1971 bis 1981 als Supervisor und Business Group Manager hauptsächlich in Osaka, Seoul und Taipei tätig und ist Asienreferent für diese Länder. Zur Zeit arbeitet er als leitender Manager in einem deutschen Chemieunternehmen, dort u.a. verantwortlich für asiatische Teilmärkte.
 
  Hildegard M. Glagow
arbeitete von 1977 - 1988 für die Mannesmann AG als Repräsentantin in China, anschließend bis 1999 für die Westdeutsche Landesbank Girozentrale als China-Referentin in Deutschland; seither ist sie freiberuflich tätig.
 
 Dr. Kerstin Teicher
studierte Betriebswirtschaftslehre und Japanologie an der FU Berlin und an der Waseda Universität in Tokyo. 1996 promovierte sie in Kassel mit dem Thema: Arbeitsplatzwechsel in Japan. Seit 1993 war sie in Japan und Deutschland tätig u.a. als Managerin bei AT Kearney Unternehmensberatung Düsseldorf (1997-1999), anschließend arbeitete sie drei Jahre als Vice President bei Asia Development Bertelsmann AG, zuständig für die Asienstrategie des Gesamtkonzerns. Seit Januar 2002 ist sie Geschäftsführerin und Vorstandsmitglied des DJW (Deutsch - Japanischer Wirtschaftskreis) in Düsseldorf. Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge u.a. über Produktionssysteme und Zulieferbeziehungen in der Automobilindustrie und Medienindustrie Asiens und Japans.
 
  Jinsong Liu
ist nach einem Studium der Kommunikationswissenschaft und einer langjährigen Dolmetschertätigkeit für deutsche Unternehmen in China seit 2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Essen mit den Tätigkeitsschwerpunkten Event-Marketing und Promotion von Produkten deutscher Projektpartner in China.
 
  Katharina N.Theile
Nach einem Studium der Japanologie, Philosophie und Sinologie an der Universität Köln war Katharina N.Theile von 1997-1999 Koordinatorin für internationale Beziehungen im Rathaus der Stadt Inuyama (Aichi-Präfektur) tätig. Danach war sie bis Ende 2001 Angestellte der Presse- und Kulturabteilung des Deutschen Generalkonsulats in Osaka/Japan. Zur Zeit ist Frau Theile als Dolmetscherin und Interkulturelle Trainerin in Deutschland und Japan tätig.
 
  Kaoru Yoshioka
Seit mehr als fünfzehn Jahren vermittelt die Kommunikationsexpertin Kaoru Yoshioka japanische Sprache und Kultur Geschäftsleuten und Studenten in Holland, Deutschland in den U.S.A. In den letzten neun Jahren entwickelten sich Kurse und Seminare über den Unterschied westlicher und japanischer Geschäftsmentalität immer mehr zum Schwerpunkt ihrer Arbeit. Frau Yoshioka ist auch Verfasserin von zahlreichen Vorträgen und Printpublikationen, die sich die mit der Besonderheit japanischer Kommunikationsabläufe befassen.
 
  Louis Wakatsuki
Nach seinem Studium und seiner Ausbildung in Tokio und Frankfurt spezialisierte sich Louis Wakatsuki als deutscher Rechtsanwalt mit japanischer Nationalität im Handels- und Gesellschaftsrecht, insbesondere auf dem Gebiet der nationalen und internationalen Unternehmenskäufe und Fusionen.
Er berät schwerpunktmäßig japanische Unternehmen sowie zunehmend mittelständische bis große deutsche Unternehmen mit Japanbezug. Er ist Mitglied in der Deutsch-Japanischen Juristenvereinigung (DJJV) und der Vereinigung japanischer Unternehmen Frankfurt e.V.